Von Fähnchen und Windrädern

Und wieder den gleichen Fehler gemacht. Aufstehen, Kaffee kochen, Nachrichten. Uäh…

Der Stahl mit dem die Kohlekrafwerke gebaut werden sollen ist marode. Es kann Jahre dauern bis die Werke fertig sind. Ja, Leute. Nutzt doch Zeit um was neues zu entwickeln. Durch jede größere Stadt fließt ein Fluß. Geht da nix? Wieso werden Subventionen für Solarenergie gestrichen? Warum stellt man sich so sehr gegen Windräder? Kann man vielleicht mal über seinen Tellerrand blicken und sehen, dass diese eine kleine Kugel nur diese eine kleine Kugel ist? Du und auch nicht deine Kinder haben ne Alternative. Keine. Ich weiß ja nicht auf was diese Vollpfosten (sorry, muss jetzt sein) spekulieren, aber diese Rückschritte als Vortschritte zu vermarkten ist doch lächerlich. Aber das sind sie ja eh. Lächerlich.

Koch-Mehrin wird als reuige Sünderin gefeiert. Die Schlagzeile sagt aber nciht, dass sie lediglich den Ausschuß wechseln will. Wie verlorgen ist denn das? Hey, kickt die Person. Doc Martens an und ab dafür. Raus. Lügner und Betrüger haben keine Plattform in einer Demokratie.

Steuersenkungen. Genial. Brauch ma unbedingt. Vor allem wenn ich lese, dass der mit 65000.- dem mit 27000.- mal wieder um längen davonläuft. Ja, hallo. Wo samma denn? Hier gibt es Leute die haben echt wenig und denen sollte man mal unter die Arme greifen. Ned die reichen schon wieder pampern. Mir geht’s nicht um mein Gehalt. Ich kann davon leben. Kein Problem.

Mal ganz abgesehen davon, dass Steuergeschenke momentan unangebracht sind. Blender. Oh, Probleme? Wo? Da schau! Ein rosa Elefant in Form von Geld. Haha, und der dumme Arbeiter hat’s nicht germerkt. ICH WILL KEINE STEUERERLEICHTERUNG! Danke, nein. Ich will, dass ihr euren maroden Haushalt in den Griff bekommt. Baut Kindergärten, kümmert euch um die Bildung. Um die echte Energiewende. Darum, dass Menschen menschenwürdig leben können. Steht zu dem was ihr versprecht und verbrecht. Das hier ist kein Planspiel. Das ist unser Leben mit dem ihr hier hantiert. Lernt erstmal Verantwortung zu übernehmen und bis dahin geht in Klausur. Kein Sommerurlaub für’s Depperkarussel.

Aber ois muss ma selbst machen, deswegen ziag i mi jetzt o und fahr in‘d Landsberger 444 ab 14Uhr. Den mir ist mein Recht auf Stadt wichtig und ich hoffe einigen anderen auch. Danach geht’s zu den Spaniern um 18Uhr am Sendlinger Tor. Mei Pfeifferl hab i heut dabei.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • HackerNews

2 Antworten auf „Von Fähnchen und Windrädern“


  1. 1 Dominik 26. Juni 2011 um 17:58 Uhr

    Man darf wirklich nicht vergessen, dass Steuererleichterungen auf der einen Seite sehr leicht zu einer Beschwerung für den ärmeren Teil der Bevölkerung werden kann. Prozentual bringt ein halbes Prozent für einen reichen mehr als für einen Armen Bürger, der das Geld lieber in Infrastruktur investiert sehen würde.

  2. 2 ladymad 26. Juni 2011 um 21:27 Uhr

    Ja, sicher. Ich versteh nicht warum das so einseitig geschieht. Warum kann man den Spitzensteuersatz nicht anheben und den Leuten die echt nix haben mehr geben. Anstatt wie es wohl geschehen soll mal eben n paar Milliarden in den Raum zu werfen.

    Wie gesagt, momentan halte ich es eh für völlig unangebracht. Die schmeißen so vielen Verbrecherbanden Geld in den Rachen, anstatt sich drum zu kümmern, dass es jedem hier möglich ist zu leben. Nicht vegetieren und bei Lidl einkaufen müssen und somit die Armutsschlange, die sich permanent in den Schwanz beisst zu füttern. Was bringen denn Bildungsgutscheine in sozialen Brennpunkten wie dem Hasenbergl in München? Da gibt’s wahrscheinlich nicht mal mehr ne Bücherrei. Wo sollen die die Gutscheine denn einlösen? Hier gönnerhaft tun ist echt völlig daneben.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = sechs